24.03.17, 18:11 Uhr, Alter: 240 Tage

Frieren unsere Bienen im Winter?

Das war die Frage die während der kalten Tage aufkam. Die Bienen sind zwar im Bienenstock, aber der steht doch den ganzen Winter draußen! Erfrieren die nicht?   Schauen wir mal nach! Die IK2 machte sich auf den Weg zu den Bienen. Frau Hofferber, unsere Biologielehrerin und Leiterin der Bienen-AG, sorgte für die professionelle Schutzausrüstung. Herr Beisenherz holte die Wärmebildkamera.

Nachdem alle Schüler sicher eingepackt waren, testeten wir die Wärmebildkamera. Dann ging es zu den Bienen. Die waren so fleißig im Herbst, dass wir erst die Rähmchen mit den Waben kaum aus der Beute bekamen. Die Bienen hatten sie festgeklebt. Aufregung machte sich breit als die ersten Bienen heraus flogen und sich auf die Schutzanzüge setzen. Schließlich gelang es uns einige Wabenrähmchen herauszuziehen und die Bienen mit der Wärmebildkamera zu fotografieren. Die Bienen waren fast 34°C warm! Sie erzeugen durch Zittern ihrer Flugmuskulatur selbst Wärme. Indem sie eine dichte Traube bilden, halten sie sich gegenseitig warm. Leider stellten wir noch fest, dass sich an unserer Holzbeute Schimmel gebildet hatte. Darum wird sich in den kommenden Wochen die Bienen-AG kümmern und die Beute austauschen. Als die Beute wieder sicher geschlossen war, gingen wir etwa 10m vom Bienenstock weg. Alle Bienen die auf den Schutzanzügen saßen, flogen dabei wieder zurück zur Beute, sodass die IK2 sicher und um ein Erlebnis reicher die Anzüge ausziehen konnte.