14.03.16, 13:10 Uhr, Alter: 2 Jahre

Luisenschule mit 2 Projekten bei der regionalen Lernstatt in Mönchengladbach

Gesagt. Getan. Mit zwei Projekten hat die Luisenschule an dem Wettbewerb "Demokratisch Handeln" teilgenommen. Sie wurden für ihr Engagement von der Regionaljury ausgewählt.

Nachdem sich Frau Löhrmann bei uns informiert hatte, blieb noch Zeit für ein Gruppenfoto.

Für die erfolgreiche Teilnahme an der Lernstatt gab es natürlich eine Urkunde für alle Beteiligten.

Das erste Projekt hieß "Herzlich Willkommen - Ein Fest von Kindern für Kinder". Hier haben zwei Religionskurse der Klassenstufe 7 intensiv über das Thema Flüchtlinge und hierzu eine Projektidee entwickelt: Sie luden die Schülerinnen und Schüler aus den Willkommensklassen der benachbarten Grundschulen ein. An dem Fest, welches sie selbstständig organisiert hatten, lernten sich 90 Kinder auf spielerische Weise kennen und hatten viel Spaß und Freude miteinander.

Auch das zweite eingeladene Projekt: "Willkommen in Bielefeld - ein Stadtführer von Jugendlichen für Jugendliche" beschäftigte sich mit dem Thema "Ankommen in Bielefeld". Die Schülerinnen und Schüler der AG :Jugend Partizipiert setzten sich intensiv mit attraktiven Orten für Jugendliche in unserer Stadt auseinander. Hierfür nahmen sie auch Kontakt zu Lokalpolitikern auf. Diese zeigten ihnen dann bisher unbekannte Orte. Am Ende stand ein Stadtführer, welcher heute für neue Schülerinnen und Schüler als Willkommensgruß überreicht wird. Dieses Projekt wurde mit unseren Partnern "Haus Neuland" und der Landeszentrale für politische Bildung durchgeführt. An dieser Stelle möchten wir der Landeszentrale nochmal für das Werbematerial danken, welches unseren Stand noch attraktiver gemacht hat!

Für dieses außerordentliche Engagement wurden sie mit einer Einladung zur regionalen Lernstatt des Programmes "Demokratisch Handeln" nach Mönchengladbach belohnt. Ein besonderer Höhepunkt dieser Veranstaltung war das persönliche Gespräch mit der Schulministerin Sylvia Löhrmann, die sich sehr angetan und beeindruckt über die Projekte zeigte. Auch der Austausch der Schülerinnen und Schüler untereinander und das Kennenlernen anderer Schulprojekte (insgesamt waren 27 Projekte eingeladen) kam nicht zu kurz. 

Die Teilnahme an der Lernstatt spornte unsere Schülerinnen und Schüler weiter an, sich für Demokratie im Schulalltag einzusetzen.