24.06.13, 09:58 Uhr, Alter: 5 Jahre

Noch mehr Demokratiekompetenz an der Luise!

Seit April 2011 ist die Luisenschule Teil des Projektes 14plus. Neben der Berufsorientierung ist der Erwerb demokratischer Kompetenzen ein wichtiger Bestandteil des Programms. Unser Kooperationspartner vor Ort, die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, ermöglichte unserem 14plus-Pädagogen Herrn Sondermann im Rahmen des Projektes die Ausbildung zum Betzavta-Moderator. Betzavta (dt.: Miteinander) ist ein Programm, welches demokratische Wege zu einem guten Umgang mit anderen aufzeigen soll.

Thematische Bausteine des Programms sind demokratische Prinzipien, wie z.B. Freiheit, Wahlrecht, Mehrheit und Minderheit, Grundrechte und Gleichheit vor dem Gesetz. Auf dieser Basis greifen anschließend die "Vier Schritte demokratischer Entscheidungsfindung". Sie bieten den

Konfliktparteien ein wertvolles Handwerkszeug für einen anderen Umgang mit Konflikten.

Betzavta/Miteinander fördert die Konfliktkompetenz des Einzelnen. Es wird keine dritte Person zur 

Vermittlung zwischen den streitenden Parteien benötigt. Hierin besteht ein wesentlicher Unterschied zu Mediations- und Streitschlichtungsprogrammen.

 

Nicht nur für das Projekt 14plus, sondern auch für das Leben der Schüler im Ganztag bedeutet dies einen weiteren Schritt nach vorne im Bereich der Demokratiekompetenz.

 

Herr Sondermann (Mitte) mit den beiden Ausbildern Stefan Schack und Sabine Sommer bei der Übergabe des Zertifikats.