Lernzeit statt Hausaufgaben

„Hast du deine Hausaufgaben schon gemacht?“ – Diese Frage haben wir Zuhause schon länger nicht mehr gehört. Das Tolle ist nämlich, das wir gar keine Hausaufgaben mehr aufbekommen! Man hat dann nach der Schule also auch wirklich frei! Nur Vokabeln lernen und das Kopfrechnen müssen wir regelmäßig auch noch Zuhause üben. Statt Hausaufgaben haben wir eine Lernzeit, in der wir selbstständig Aufgaben erledigen, die uns unsere Lehrer auf unserem Lernzeitplan in der Klasse eintragen. Wir können dann ganz frei entscheiden, woran wir arbeiten möchten. Beachten muss man allerdings, dass die Aufgaben zu einem bestimmten Tag fertig sein müssen. Wenn man mal Probleme mit einer Aufgabe hat, dann helfen einem die Mitschüler oder man fragt einfach den Lernzeit-Lehrer.