07.12.13, 11:34 Uhr, Alter: 5 Jahre

Lernen für eine gute Lernzeit

Was genau macht eigentlich eine gute Lernzeitaufgabe aus? Wie können Aufgaben effizienter nachgehalten werden? Wie gibt man Schülern innerhalb eines selbstgesteuerten Lernens richtiges Feedback?

Diese und andere Fragen rund um die Qualität von selbstbestimmten Lernprozessen von Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Lernzeiten standen im Mittelpunkt der vergangenen schulinternen Lehrerfortbildung an der Luisenschule. Von 9 bis 16 Uhr wurden u.a. Kriterien für gute Lernzeitaufgaben in allen Unterrichtsfächern genau erörtert und anschließend in Fach und Jahrgangsstufengruppen an konkreten Beispielen nachvollzogen.

Schule der Zukunft Eliteschulen des Fußballs
Berufswahlsiegel Nordrhein-Westfalen LEISTUNG MACHT SCHULE
SChule ohne Rassismus Zukunftsschulen NRW