21.02.13, 12:25 Uhr, Alter: 5 Jahre

Lehrer erkunden den Betrieb: Die Firma Euscher bildet aus - und übernimmt (fast) alle Azubis!

In diesem Jahr feiert die Firma Euscher ihr 89jähriges Bestehen. Seit 8 Jahren ist die Luisenschule mit "im Boot": Die lebendige Kooperation zwischen Schule und Unternehmen besteht seit 2005. Das jüngste Projekt war die Lehrerbetriebserkundung am 19. Februar:

Der Ausbildungsmeister erklärt den Lehrerinnen und Lehrern, was von den Azubis erwartet wird: Gute Leistungen in Mathe, den Naturwissenschaften und Technik sind wichtig; unentschuldigtes Fehlen und Unpünktlichkeit werden nicht akzeptiert.

Hier erläutern Azubis ihren Arbeitsplatz: Es geht um die exakte Herstellung von Metall-Werkzeugen, es muss auf hundertstel Millimeter genau gearbeitet werden - es geht also um die sprichwörtliche "Haaresbreite".

Die Lehrer wurden durch die verschiedenen Abteilungen geführt und bekamen einen Einblick in die Produktion: Die Firma Euscher ist spezialisiert auf Präzisionos-Tiefziehtechnik. Verschlüsse für Sprühflaschen oder andere Behälter, Auto-Teile u.a. werden milliardenfach hergestellt und in die ganze Welt exportiert.

Bei Kaffee und Gebäck gab es weitere Informationen zu Ausbildung und Karriere bei Euscher: Wer seine Ausbildung erfolgreich abschließt, hat beinahe 100% Chancen, übernommen zu werden. Die Ausbildung erfolgt in 4 Berufen: Neben dem Werkzeugmechaniker bzw. der Werkzeugmechanikerin bildet das Unternehmen auch Industriekaufleute, Fachlageristen und Zerspanungsmechaniker aus. Nach der Ausbildung gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich fortzubilden und Karriere zu machen. Eine Ausbildung ist immer noch eine solide Basis für die berufliche Weiterentwicklung!

Christoph Müer, Koodinator für die Berufswahlorientierung an der Luisenschule

Schule der Zukunft Eliteschulen des Fußballs
Berufswahlsiegel Nordrhein-Westfalen LEISTUNG MACHT SCHULE
SChule ohne Rassismus Zukunftsschulen NRW