27.06.11, 09:18 Uhr, Alter: 7 Jahre

Luisenschule im BiZ auf Talent-Suche! 14plus-Schüler informieren sich über moderne Ausbildungsberufe.

14plus heißt ein neues Projekt, das Luisenschule und Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Biele-feld gemeinsam umsetzen. Ziel ist die Förderung der gesellschaftlichen und beruflichen Integration von jungen Menschen. Die beiden Partner verknüpfen Demokratie-Lernen und politische Bildung (Lernort Luisenschule) mit Berufsvorbereitung und Berufsorientierung (Lernort Bildungszentrum Nachwuchs der Handwerkskammer). 14plus beginnt in der 7. Klasse und begleitet die Schüler bis zum Ende der 10. Jahrgangsstufe. Also bis zum Übergang in den Beruf. Das Landesmodellprojekt wird von Handwerkskammern und Kreishandwerkerschaften mit insgesamt 18 Schulen in 11 Regionen von NRW umgesetzt.

14plus wird von der Agentur für Arbeit Bielefeld stark unterstützt. Dazu gehören zum Beispiel Sprechstunden der Berufsberater/innen in der Schule. Besonders wichtig ist darüber hinaus der Besuch im Berufsinformationszentrum (BiZ). Daher ließ sich auch Agenturchef Thomas Richter die Gelegenheit nicht entgehen, die Schüler bei einem solchen Termin persönlich zu begrüßen. Für die jungen Teilnehmer gab es die Chance, sich über alles rund um Ausbildungsmarkt, Berufs- und Studienwahl, Lehrstellensuche sowie Weiterbildung schlau zu machen: Welche Ausbildungsberufe gibt es überhaupt? Wie suche ich nach passenden Ausbildungsplätzen oder Studienmöglichkeiten? Welche fachkundigen Ansprechpartner helfen bei Fragen weiter? Ein Besuch im BiZ ist aber nicht nur im Rahmen 14plus, sondern jederzeit innerhalb der Servicezeiten möglich, so Richter.

 

"Das Projekt "14plus" wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Strukturfonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Nordrhein-Westfalen und des Landes Nordrhein-Westfalen. EUROPÄISCHE UNION: Investition in unsere Zukunft".

Schule der Zukunft Eliteschulen des Fußballs
Berufswahlsiegel Nordrhein-Westfalen LEISTUNG MACHT SCHULE
SChule ohne Rassismus Zukunftsschulen NRW